Der Grossverteiler Coop hat in Schafisheim im Kanton Aargau eine der modernsten Grossbäckereien der Schweiz in Betrieb genommen. Eine seiner Produktionslinien ist ein einmaliger Prototyp: ein Backofen mit Holzfeuerung. Auf der Suche nach einem Brennstoff, der seine strengen Anforderungen an Qualität und Nachhaltigkeit erfüllt, entschied sich Coop für BestPellet, ein Unternehmen mit Sitz in Düdingen, dessen Hauptaktionärin Groupe E Greenwatt ist.

Damit stellte sich Coop der grossen Herausforderung, Geschmack und Qualität ihrer Holzofenbrote auch bei einer industriellen Produktion zu wahren, die im Umfang die schweizweite Nachfrage deckt. Eine solche Produktionskette muss pro Stunde 900 Brote mit gleichbleibender Backtemperatur und Konsistenz erzeugen. Die Spezialisten mussten nicht nur neue Brotteige entwickeln, sondern auch einen revolutionären Backofen erfinden.

Einmaliger Prototyp
Das Ergebnis war ein massgeschneiderter industrieller Brotbackofen, dessen Holzfeuerung den Broten die unvergleichliche Kruste und das unverwechselbare Aroma eines Holzofens verleiht. Um eine gleichbleibende Qualität auch in hohen Stückzahlen zu gewährleisten, wird der Ofen mit Holzgranulat (Pellets) befeuert. Dieser immer häufiger in privaten Heizöfen und Zentralheizungen verwendete Brennstoff wurde damit erstmals im industriellen Massstab eingesetzt.

Ganz besondere Pellets
Holzenergie ist dann erneuerbar, wenn der Rohstoff aus nachhaltig und umweltbewusst bewirtschafteten Wäldern stammt. In der Schweiz ist das der Fall, namentlich aufgrund der gesetzlichen Vorschriften, die Holzschläge nur in dem Umfang gestatten, wie der Wald nachwachsen kann. Schweizer Holz weist deshalb eine neutrale CO2-Bilanz auf. BestPellet garantiert selbstverständlich die regionale Herkunft ihrer Rohstoffe, geht aber weit darüber hinaus. Die Herstellung der Pellets kommt ohne jegliche Zusatzstoffe wie Chemikalien oder Maisstärke aus. Getrocknet und gepresst werden die Pellets zu 100% mit erneuerbarer Energie.

Eine vernünftige Entscheidung
Die ökologisch einwandfreie Qualität des von BestPellet produzierten Holzgranulats war für Coop das entscheidende Kriterium, zumal das Düdinger Unternehmen regelmässigen unabhängigen Audits unterliegt, um ein strenges Umweltlabel führen zu dürfen. «Ausschlaggebend für uns ist, dass die Pellets zu 100% aus natürlichem Schweizer Holz bestehen. Wir legen grossen Wert auf Nachhaltigkeit, von der Produktion des Brennstoffs bis zur Wiederverwertung der Asche», unterstreicht Coop-Mediensprecherin Alena Kress.

Groupe E Rédaction

Text: Jean-Pierre Chapuis